Ein Spaziergang durch Regensburg


Dank des neu in Paris gekauften Buggys können wir ja jetzt auch tolle Touren durch Regensburg, München, Stuttgart oder am Gardasee machen …
Also schnappen wir unsere Kinder und ziehen bei wunderschönem Sonnenschein los…
Unser direktes Nachbarhaus – architektonisch liebe ich unser Altbauviertel sehr, zum Anschauen und Genießen, aber die Vorzüge unseres an den Bauhausstil angelehnten neuen Hauses genieße ich in vollen Zügen.
In unserem letzten Altbau ist unsere Badezimmerdecke eingestürzt und brachte all den Lehm und das Stroh der vergangenen 100 Jahre mit in unsere Wohnung, was wirklich nicht lustig war. Und 3 Monate ohne Bad auf der Etage war auch recht anstrengend…
Deshalb bin ich von meiner Altbauliebe ein wenig kuriert … aber alte Häuser anschauen finde ich wunderbar, ich genieße die Atmosphäre, die sie verströmen. Und da wir das große Glück haben, in der Altstadt einer Stadt zu wohnen, die zum Welterbe gehört und einen mittelalterlichen Stadtkern besitzt, gibt es eine Menge zu entdecken …
Ein wunderschöner Park liegt in der Nähe, und wir laufen weiter Richtung Donau.
Ich finde ja, dass Städte, durch die ein großer Fluss fließt, ein besonderes Flair haben …
Wir schlendern durch das Ostentor in den inneren Stadtkern und treffen dort auf eine ganz alte rumänisch-orthodoxe Kirche von 1614, die gerade saniert wird …
 
weswegen das Kreuz über der Eingangstür fehlt …
Weiter geht es direkt ans Ufer der Donau …
Dort liegen auch die Schiffe „Kristallkönigin“ und „Kristallprinzessin“, die in der Sonne so toll funkeln, da sie beide mit Swarowski-Kristallen besetzt sind …
 
Ich hoffe, ihr seht das Funkeln in Stella-Maries Hintergrund …
Dann sind wir auch schon in der Innenstadt, und da bekommen die Kinder eine Stärkung in der alten historischen Wurstkuchl … wo es die besten kleinen Regensburger Bratwürstchen gibt, die nur dort so verkauft werden und nach einem einzigartigen Rezept hergestellt werden. Klassisch werden sie mit Kraut serviert – unsere Kinder mögen sie aber lieber einfach so im Kümmelbrötchen …
… und ist eine nette Abwechslung zum sonstigen Fastfood der großen Burgerketten…
Frisch gestärkt geht es Richtung „Steinerne Brücke“, die älteste Brücke von Regensburg aus der Mitte des 12. Jahrhunderts, die über die Donau  in ein ganz zauberhaftes Viertel namens Stadtamhof führt…
Und nachdem man ganz viel Grün am Donauufer gesehen hat und über die Brücke gelaufen ist, empfängt einen dieser Anblick …
Wunderschöne alte Häuser reihen sich in verschiedenen Pastellfarben aneinander – wirklich traumhaft schön,wie in einer anderen Welt …
Am Ende des Rundgangs durch Stadtamhof, wo sich nette Lokale mit schönen Geschäften an der Straße abwechseln, gibt es für die Kinder ein leckeres Eis und für die Eltern einen sehr guten Espesso macchiato …
Dieser Stuhl stand vor einem ganz zauberhaften Einrichtungsladen … 
also ein bisschen Paris auch in Regensburg …
Zurück in der Innenstadt schauen wir uns noch mal von allen Seiten den Dom an, und mein Mann erklärt unseren Kindern die Sonnenuhr …
Dieses Portal erinnert mich immer an Notre-Dame
Danach hatten sich alle eine Stärkung verdient, die wir in Form eines großen Frühstücks zu uns nahmen, mit frisch gepressten Säften …
und mit Kindern, die lesen bzw. in der Kinderecke  spielen, kann man dann auch recht entspannt essen … und Zeitung lesen.
  
Für die Kinder gab es noch eine kleine Überraschung, jeweils altersgerechte Regensburg-Lektüre, um sie ein bisschen vertrauter mit ihrer neuen Heimat zu machen.
Wobei ich gestern mit Erstaunen feststellte, dass unser Jüngster anfängt, einen bayrisch gefärbten Wortschatz anzunehmen: „Mama, da darfst du net anlangen!“ meinte er zu mir …
So süß … und er fängt an, das „R“ zu rollen … 
Mitten in diesem leckeren Frühstück am Nachmittag im Kona kam eine Nachricht meiner Lieblingsnachbarin „M“ …
 
Da mein  iPhone noch auf Nachtmodus leise stand, erreichte mich diese Nachricht erst jetzt, und nach einem kurzen Einkaufsbummel im schönsten Zara Deutschlands, der gerade Sale hat, …
kamen wir nach Hause, und die Überraschung war so toll: unsere erst vorgestern bestellten Stühle und ein Überraschungspaket einer lieben Freundin aus der alten Heimat waren angekommen …
Das haben wir dann noch mit einem Glas Sekt aus Nachbars Kühlschrank begossen, und dabei schon mal ein Ründchen auf unseren wirklich sehr bequemen Stühlen gesessen.
Und ich habe wieder  festgestellt: wir sind wirklich angekommen … in der für uns schönsten Stadt Deutschlands und mit den besten Nachbarn, die man sich nur wünschen kann … 
Liebe Nachbarin „M“: danke fürs Julchen Hüten und Pakete Annehmen – und einfach dafür, dass ihr neben uns wohnt, und zu sehen, wie schön unsere Jungs miteinander spielen, essen und wenn es nach ihnen ginge, auch baden und übernachten – 
empfinde ich als großes Glück !!!
Herzensgrüße 
Eure Rike 


8 thoughts on “Ein Spaziergang durch Regensburg

  1. Ich bin ein bisschen verliebt, in die Stadt Regensburg und in deine Kids…. Die sind ja fast so süß wie meine (2mädels 6 und 3 Jahre und ein junge 1,5j)! 🙂 Und da ich so gerne Städte besuche steht Regensburg ab heute ganz oben in meiner liste nach meinen Trips im Sommer nach München und Berlin. Habe von dir auch den tip vom glockenbachspielplatz in München, den werden wir in zwei Wochen gleich mal testen. Ich lese deinen Blog sehr gerne weil ich ihn so authentisch finde. Und deine insta-Outfit-Selfis sind immer ein augenschmaus und inspirieren mich. Vielen Dank und liebe Grüße aus dem Stuttgarter Umland…. -Edith

  2. Super Bilder unserer schönen Stadt.Oft weiss ich es gar nicht zu schätzen,wir toll es hier ist.Jetzt hast du mir sooooo Lust auf Bratwürstl aus der Wurschtkuchl gemacht…passt ja voll ins SIS Programm…

  3. Anonym

    Soooo ein wunderbarer Stadtrundgang, liebe Rike <3
    Und da wir selber mal 2 Jahre in der Nähe von Würzburg gewohnt haben, hat er auch ein bisschen Bayern-Fernweh hervorgerufen…obwohl man die Franken das mit Bayern ja lieber nicht hören lassen darf 🙂
    LG Anja

  4. Anonym

    Hallo Rike,

    mir gefallen die Fotografien in eurem Esszimmer so gut…Habt ihr die selbst gemacht? Sieht toll aus…

    LG
    Marie

  5. Anonym

    Liebe Rike,

    hier der zweite Versuch, nachdem der bereits geschriebene Kommentar im Universum der WWW verschwunden ist! Vielen Dank für deine lieben Komplimente … sind ganz gerührt und fühlen uns sehr geehrt (zumal Ihr durch Eure Umzüge schon viele Nachbarn hattet!). Haben mit Euch auch genau die Richtigen erwischt! Es ist ja nicht ganz unwichtig, mit wem man Wand an Wand wohnt. Finden es ebenfalls sehr schön, wie lieb und lange (!) unsere Jungs miteinander spielen. Heute im zufällig gleichen Outfit besonders süß :-))) Das Kirchlein kenne ich übrigens noch gar nicht. Und ins Kona muss ich wohl auch mal wieder! Du musst mir außerdem verraten, wo Ihr diese schönen Regensburger Kinderbücher gefunden habt! So, jetzt den Kommentar (der nun doch etwas anders geworden ist als der verschwundene Erste) kopieren und dann durch die Wand zu dir schicken! Einen schönen Abend noch, "M"

  6. Ein schöner Rundgang durch das hübsche Regensburg 🙂
    Auch wenn unser Sommerurlaub dort nun gecancelt wurde kommen wir sicher mal bei dir vorbei….die Paris Connection plant schon eifrig 😉
    LG
    Heike

  7. Pingback: Ein kulinarischer Spaziergang durch Regensburg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.