Ein Spaziergang durch das vorweihnachtliche Paris

Nachdem wir perfekt im 5. Arrondissement im Strada-Café gefrühstückt hatten… siehe „Eine Auszeit in Paris„… geht es weiter Richtung Panthéon.


Hier ist auch die Sorbonne mit ihren Gebäuden… die Universität von Paris angesiedelt, anscheinend ist zur Zeit Einschreibezeit, da wir Schlangen mit Studenten an den Toren sehen.

Es geht die Rue Soufflot weiter, und zum ersten Mal erhascht man einen Blick auf den Eiffelturm… dann überquert man den Boulevard Saint-Michel und kommt zum Jardin du Luxembourg.

Jedesmal, wenn ich in Paris bin, muss ich in den Jardin du Luxembourg… er ist einfach traumhaft schön und hat so viele Facetten… und sowohl die üppige Bepflanzung im Sommer als auch jetzt in der kargeren Version mag ich es hier sehr.

Auch die Medici-Anlage muss ich immer mal kurz ansehen… so unterschiedlich wirkt sie doch in den verschiedenen Jahreszeiten… wir laufen weiter durch den Park an der kleinen Freiheitsstatue vorbei Richtung Saint-Germain-des-Prés… unseren Weg säumen unzählige Kindergeschäfte, und die Dekorationen in Paris gefallen mir immer sehr gut.

Aber auch die zahlreichen Blumenläden… sind so ganz nach meinem Geschmack.

Ich kann mich immer wieder an den wunderschönen Fassaden in Paris erfreuen, und besonders die sehr farbigen Eingangstüren mag ich sehr!!!

Weiter geht es für uns zum Le Bon Marché… dem Nobelkaufhaus dieses Viertels… ich mag es noch mehr als die Galeries Lafayette und das Printemps oder mein geliebtes BHV… es ist einfach sehr elegant und gar nicht überladen…

Aber nicht nur die Weihnachtsabteilung, sondern auch die Duftkerzen- und Modeabteilung ist schon außergewöhnlich schön!!!

Diese weihnachtliche Tischdekoration mit Jimmy Choo Schuhen war auch sehr originell… und die Weihnachtsdeko von Louis Vuitton gefällt mir mit ihren bewegten Tieren auch…

Wer das Le Bon Marché besucht, muss unbedingt mal in die Essabteilung im benachbarten Gebäude… es gibt dort wirklich „Alles“ was das kulinarische Herz begehrt… ich bin immer total beeindruckt… allein, wieviel Wassersorten dort vorrätig sind.

Dieses wunderschöne Treppenhaus wurde gerade aufwändig renoviert… wir gehen jetzt raus aus diesem Shoppingtraum und schlendern weiter die Straßen runter zu den berühmten Les Deux Margot und Café de Flore…

Beim nächsten Bummel nehme ich euch dann weiter mit zu Ladurée und Paul… und ich zeig die Weihnachtskrippe an Notre-Dame… wir laufen dann über die Seine ins Marais… dort zeige ich euch zwei schöne Restaurants und ein paar Shops…

Danke für’s Begleiten durch „mein“ Paris…

Herzensgrüße
Eure Rike

2 thoughts on “Ein Spaziergang durch das vorweihnachtliche Paris

  1. Oh ja, le bon marché ist auch mein liebstes Kaufhaus in Paris und in der grande épicerie könnte ich mich Stunden aufhalten! Die Krippe in der Notre Dame werde ich mir morgen mal anschauen, ist bestimmt schön, oder?
    Liebe Grüße aus Paris, Friederike

  2. Ich danke dir sehr für diesen tollen Ausflug mit den Augen!
    Die Pariser haben einfach Geschmack!
    Ist dir schon einmal aufgefallen, dass es Deutschland nur sehr wenige wirklich geschmackvolle Kinderboutiquen gibt? Immer nur der Einheitsbrei oder doch sehr lustlos dekoriert oder einfach zu hochpreisig!
    In Moers gibt es eine sehr schöne Kinderboutique, die auch hochwertige Kindermode aus 2. Hand verkauft. Die Inhaberin ist Französin. Sie ist der Meinung, dass die Deutschen nicht sehr gerne Geld für Kindermode ausgeben, da Kinder doch noch wachsen etc. und für gutes Essen schon einmal gar nicht…ich glaube, da ist was wahres dran!
    Schönen Tag wünsche ich dir!
    Liebe Grüße
    Tanja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.