Werbung – Drei Familienrezepte mit der kalifornischen Trockenpflaume

Heute habe ich drei ganz besondere Rezepte für Euch, die ich für die Kalifornischen Trockenpflaumen geschrieben und gekocht bzw. gebacken habe. Es handelt sich hierbei um eine Quiche mit Ziegenkäse, kalifornischen Trockenpflaumen und karamellisierten Pinienkernen (vegetarisch), einen Hähnchen-Speck-Trockenpflaumen-Auflauf aus dem Ofen und ein Kokos-Bananenbrot mit Trockenpflaumen (vegetarisch, sehr geeignet auch für die Lunchbox).

Aber jetzt erzähle ich euch erstmal, was es mit den kalifornischen Trockenpflaumen so auf sich hat…

Ihr erkennt sie schon an ihrem Äußeren, der typischen Delle in der Mitte der Pflaume, die durch das sanfte Entsteinen entsteht. Dadurch behält die Pflaume auch ihre Form, wird kaum beschädigt und es gehen keine ihrer Nährstoffe verloren.

Die Pflaumen werden nach der Ernte direkt zu den Trocknungsanlagen neben den Plantagen gebracht und dort 18 Stunden lang im Ofen getrocknet. Dabei verlieren sie 73% ihres Wassergehaltes.

Nach dem Trocknen bekommen die Pflaumen noch eine Dampfkur, das macht sie so besonders prall und saftig.

Quiche mit Ziegenkäse, kalifornischen Trockenpflaumen und karamellisierten Pinienkernen

8 Kalifornische Trockenpflaumen
1 fertiger Quicheteig aus dem Kühlregal
4 Eier
200 g Sauerrahm oder Crème fraiche
100 g Ziegenfrischkäse
8 Scheiben Ziegenrolle
1 Päckchen Pinienkerne
1 EL Honig
1 EL Öl
einige Zweige frischer Rosmarin
Salz und Pfeffer

Ofen auf 190°C Ober-/Unterhitze vorheizen

Quicheteig entrollen und in eine gefettete Form (Durchmesser 28 cm) legen

Eier, Sauerrahm/Crème fraiche, Ziegenfrischkäse, Salz und Pfeffer fein verrühren und auf den Teig gießen

Pinienkerne mit dem Öl in einer Pfanne leicht anrösten und mit dem Honig karamellisieren (bitte daneben stehen bleiben, das kann sehr schnell gehen)

Die Quiche mit den Ziegenkäsescheiben und Trockenpflaumen belegen, im Ofen auf unterster Schiene 45 bis 55 Minuten goldbraun backen (Stäbchenprobe)

Nach 20 Min. die Pinienkerne und Rosmarinzweige auf die Quiche legen und fertigbacken

Hähnchen-Speck-Trockenpflaumen-Auflauf

8 Kalifornische Trockenpflaumen
200 g kleine Champignons
8 Hähnchenfilets
16 Scheiben Bacon
2 EL Öl
200 g Frischkäse
200 g Sahne
3 EL Dijonsenf
Salz und Pfeffer

Ofen auf 190°C Ober-/Unterhitze vorheizen

Hähnchen waschen, trocken tupfen, und wenn es dicke Scheiben sind halbieren, dann salzen und pfeffern und mit Speck umwickeln

In heißem Öl in einer Pfanne scharf kurz anbraten und herausnehmen

In diesem Bratfett Sahne, Frischkäse und Senf einrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken

Pflaumen gemeinsam mit den Champignons und den Hähnchenpäckchen in eine Auflaufform geben und bei 190°C Ober-/Unterhitze fertig backen

Dazu schmeckt ein frisches Baguette genauso gut wie ein cremiges Risotto (hier findet Ihr mein Rezept) oder Reis.

Kokos-Bananenbrot mit Trockenpflaumen

8 Kalifornische Trockenpflaumen
250 g Mehl
1 TL Natron
1 TL Backpulver
1 Prise Salz
125 g Kokosöl oder Butter
175 g Zucker
2 Eier
300 g zerdrückte Bananen
4 EL Kokosraspel

Den Ofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen

Mehl, Natron, Backpulver und Salz in eine kleine Schüssel sieben

In einer größeren Schüssel das etwas erwärmte Kokosöl oder Butter mit dem Zucker aufschlagen und die zerdrückten Bananen dazugeben, danach auch die Eier

Den Mehlmix hinzugeben und rühren, bis alles sich gut verbunden hat

4 Trockenpflaumen kleinschneiden und mit 3 EL Kokosraspel in den Teig geben

Den Teig in eine gefettete und bemehlte Kastenform geben, mit den übrigen 4 kalifornischen Trockenpflaumen und den restlichen Kokosraspeln bestreuen, 60-65 Min. backen bis das Brot gut aufgegangen und gar ist – unbedingt Stäbchenprobe machen

Viel Spaß beim Nachkochen! Guten Appetit.

Wenn ihr noch Fragen habt, dann meldet Euch.

Herzensgrüße
Eure Rike

* In Zusammenarbeit mit Kalifornische Trockenpflaumen


Bananenbrot und Pancakes (lowcarb)

Bananenbrot

100 ml Milch oder Getreidemilch
300 g Mehl
1 TL Natron
1/2 TL Salz
100 g Kokosöl oder Butter
200 g Zucker
2 Eier
4 Bananen
optional 2 EL Kokosraspel, gemahlene Mandeln oder Chiasamen

Den Ofen auf 180°C vorheizen.

Zucker mit Butter aufschlagen und die zerdrückten Bananen dazugeben, danach auch die Eier und die Milch.

Mehl, Natron und Salz hinzugeben und rühren, bis alles sich gut verbunden hat.

Den Teig in eine gefettete und bemehlte Kastenform geben und 40-50 Min. backen bis das Brot gut aufgegangen und gar ist.

Stäbchenprobe machen!!!

 

Pancakes (lowcarb)
für 2 Personen

2 Eier (ich nehme auch mal 1 Ei und 1 Eiklar)
4 EL Haferkleie
2 EL Weizenkleie
4 EL Quark

Sie gelingen auch dann, wenn man nur die 2 EL Haferkleie nimmt… das Rezept ist sehr variabel… ich hab es auch schon mit fettarmen Joghurt gemacht.

Alles miteinander verrühren und in einer beschichteten Pfanne mit wenig Öl ca. 4 min backen… nicht zu viel Temperatur, dann werden sie schnell zu dunkel… wenden und nochmal backen.

Ich mag sie mit Zimt und einer Spur Süßstoff, aber auch herzhaft mit Spargelspitzen oder Zucchini… Eurer Phantasie sind keine Grenzen gesetzt… perfekt zum mitnehmen und zwischendurch essen!!!

Herzensgrüße
Eure Rike



Werbung – Neue Rezepte für ein leckeres Familienfrühstück mit Alpro

Vor ein paar Tagen war ich von Alpro und sisterMAG zu einem Frühstücksevent vom Alpro Breakfast Club mit lieben Bloggerkolleginnen in das schöne Café wndrfuel in Köln eingeladen… und dort habe ich ein paar neue Produkte von Alpro kennengelernt… die jetzt von unseren Kindern täglich gegessen werden… die Joghurtalternativen Blaubeere und Vanille stehen bei ihnen hoch im Kurs und sind wunderbar zum Frühstück mit unterschiedlichen Cerealien kombinierbar.

Ich mag ja sehr gerne die Geschmacksrichtung Kokos einfach mit ein paar Haferflocken, Müsli und frischem Obst ergänzt, oder in meine Hirseflocken gerührt. Dazu ein paar kleingeschnittene Datteln und getrocknete Früchte. Ein schnelles Frühstück, das durch die vielen unterschiedlichen Varianten nicht langweilig wird.

Bei meinem letzten Frühstückspost für den #alprobreakfastclub habe ich Euch von den verschiedenen Frühstückstypen im kostenlosen Booklet von Alpro erzählt:

• Snoozer – Schnelle & einfache Rezepte für Snooze-Knopf-Freunde

• Active Soul – Energie-Booster für Aktive

• Multi Tasker – Kinderfreundliche Rezepte für Multitasker

• Lovers – Schmackhafte Genussmomente für Genießer

• Rise & Shiner – Außergewöhnliche Rezepte für Morgenenthusiasten

Ich bin ja wochentags der Snoozer… aber am Wochenende, da gibt es eine richtig vielfältige Familientafel bei uns. Mit Smoothies, süßen Leckereien und auch etwas Herzhaftes darf nicht fehlen.

Deshalb habe ich für Euch drei neue Rezepte mit Alpro Produkten zusammengestellt .

Erstens

Zuerst machen wir einen ganz einfachen Himmbeersmoothie aus tiefgekühlten Himmbeeren und der Joghurtalternative Kokos… ein paar frische Früchte und etwas Kokosraspel… schnell zubereitet und sehr lecker…

Zweitens

Dann kommen wir zu einem besonders aromatischen „Winterfrühstück“

Dafür habe ich Äpfel in schmale Spalten geschnitten, auf ein Backblech gelegt und mit etwas Zimt und braunem Zucker bestäubt, und bei 190°C für 15 Min. im Ofen gebacken… die warmen und herrlich riechenden Äpfel werden mit Müsli, Mandeln und Vanille oder Kokos Soja-Joghurtalternative in einem Glas geschichtet… oben drauf noch eine Schicht „Bratapfel“ und etwas Zimt… köstlich…

Drittens

Ein herrlich leichter Aufstrich komplettiert unser Sonntagsfrühstück.

Für den herzhaften Part habe ich etwas Alpro Joghurtalternative Natur ungesüßt und die Quarkalternative Go- On verrührt und mit frischen Kräutern und etwas frischem Knoblauch, Salz und Pfeffer aus der Mühle vermischt… dazu ein leckeres Roggenbrot und in Streifen geschnittene Möhren, Paprika und Gurken. Dies ist bestimmt auch toll für ein Picknick, wenn die Tage wieder wärmer werden.

Wenn Ihr noch weitere Anregungen sucht, um Euren Frühstückstisch abwechslungsreicher zu gestalten, schaut doch bei Alpro im Booklet nach.

Herzensgrüße
Eure Rike


Süßkartoffelsuppe mit Garnelen und Lachs

Ein Teil meines „neuen“ bewussteren Lebens in diesem Jahr beschäftigt sich auch wieder mit der Ernährung… und vor allem mit frischem Kochen… da meine Diagnose eindeutig zeigte, ich muss mich noch abwechslungsreicher ernähren und brauche auch wieder mehr Kohlenhydrate, bin ich wieder experimentierfreudiger unterwegs… und heute gibt es nun diese Süßkartoffelsuppe.

Ganz nach meinem Credo einfach zuzubereiten mit frischen Biozutaten… und vor allem, es sind alles Lebensmittel, die bei uns jeder mag… so macht das Kochen dann auch wieder Spaß.
Read More


Hirsegerichte gesund, einfach und lecker

… heute zeige ich Euch drei Rezepte mit Hirse: eine Frühstücksidee, die ich sehr liebe und so richtig meins ist… sie ist warm, das liebe ich sehr… aber eben auch sehr lecker. Fast unendlich zu kombinieren und schnell zubereitet. Meist koche ich eine große Portion, um zwei oder drei Gerichte vorbereitet zu haben.

Hirse bekommt mir persönlich unglaublich gut, und immer wenn ich mich nicht so ganz wohl fühle, wie jetzt nach meinem kurzen, aber heftigen Virus, ist sie meine erste Wahl.

Aber auch als Grundlage für ein Pfannengericht oder Risotto mögen wir sie sehr gerne.

Das wichtigste ist wirklich, eine gute Bio-Hirse zu verwenden und sie im Haarsieb sehr gründlich mit heißem Wasser zu waschen, da sie sonst leicht bitter schmeckt. Das geht beim Waschen aber völlig verloren.

Viel Spaß beim Ausprobieren!
Read More