Orangen Schoko Kuchen

Rezept Schokoladenkuchen Fruchtig

Bei diesem regnerischen Wetter braucht die Seele doch auch mal etwas Süßes, deshalb hab ich mich heute für einen Orangenkuchen mit einer kinderleichten französischen Zartbitterganache entschieden.

Wie immer sehr leicht zu backen, aber er hat schon den gewissen Pfiff durch den Abrieb und den frischen Orangensaft. Die Bioorangen duften nicht nur so gut, sondern schmecken jetzt einfach toll.
Ich freu mich, wenn er euch genauso gut schmeckt wie uns.

Zutaten

  • 3 unbehandelte Orangen
  • 200 g Butter
  • 200 g Zucker
  • 4 Eier
  • 1 Prise Salz
  • 400 g Mehl
  • 1 TL Backpulver

Außerdem

  • Butter für die Form
  • Mehl für die Form

Für die Ganache

  • 300 g Zartbitterkuvertüre
  • 120ml Sahne
  • 100 g Butter

Zubereitung

  1. Den Backofen auf 180°C Ober-und Unterhitze vorheizen. Die Orangen heiß abwaschen, 2 Orange in dünne Scheiben schneiden und ein paar Streifen aus der Schale schneiden von der übrigen Orange die Schale abreiben und den Saft auspressen.
  2. Die Butter mit dem Zucker cremig schlagen. Nach und nach die Eier, den Orangensaft, das Salz und den Abrieb zugeben und verrühren. Das Mehl mit dem Backpulver mischen Den Teig in eine gebutterte und mit Mehl ausgestäubte geben und im vorgeheizten Ofen ca. 45 Minuten backen. Stäbchenprobe machen.
  3. Zwischenzeitlich die Kuvertüre grob hacken und mit der Sahne in einem Topf schmelzen.
  4. Bitte abkühlen lassen !!!
  5. Die Butter cremig schlagen und die Kuvertüre unterrühren. Den fertigen Kuchen aus dem Ofen nehmen, auskühlen lassen, aus der Form lösen und mit der Ganache-Masse bestreichen. Mit den Scheiben und ein paar Streifen verzieren.
Rezept Schokokuchen Orangen

Herzensgrüße
eure Rike

4 thoughts on “Orangen Schoko Kuchen

  1. heyute

    ……. sieht soooo lecker aus und hört sich so simpel an…… kann bestimmt sogar ich….. wird heute gebacken
    Danke für die Inspiration

  2. Picsarella

    Liebe Rike,
    das klingt soooo köstlich.
    Das muss ich bald mal ausprobieren.
    Vielen Dank für das Rezept.
    Liebste Grüße,
    Melanie

  3. Jasmin

    Der sieht richtig gut aus, ich werde so einen auf jeden Fall auch mal nachbacken!

    Liebe Grüße aus dem Hotel Lech am Arlberg

    http://www.monzabon.at

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.