Weihnachtsbäckerei: Nussnougat-Mandelplätzchen und Engelsaugen (vegan)

Heute geht es in unserer Weihnachtsbäckerei weiter.

Ich habe Euch ein Rezept für sehr leckere Nussnugat-Mandelplätzchen ausgesucht…

Stella eines für Engelsaugen, die sind vegan, und der Teig ist auch sehr gut für einfache Ausstechplätzchen geeignet.

NUSSNOUGAT-MANDELPLÄTZCHEN

200 g Nussnougat-Creme
1 Ei
150 g Mehl
1 TL Backpulver
100 g Mandeln gemahlen
Puderzucker und/oder Schokoladenglasur
1 EL Milch

Den Ofen auf 180°C Ober/Unterhitze vorheizen.

Backblech mit Backpapier auslegen.

Mehl und Backpulver in einer Schüssel miteinander verrühren, anschließend Ei, Nussnougat-Creme und Mandeln dazugeben und mit dem Mixer zu einem Teig verrühren.

Wenn der Teig zu fest geworden ist, etwas Milch untermischen.

Den Teig zu kleinen Kugeln rollen, auf das Backblech legen.

Plätzchen ca. 10 bis 12 Minuten backen; auskühlen lassen.

Die Plätzchen mit etwas Puderzucker bestäuben oder mit Glasur verzieren.

ENGELSAUGEN

400 g Weizenmehl
100 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
1 Zitrone
50 g Mandeln gemahlen
200 g Margarine
4 EL Mandelmilch
200 g Erdbeerkonfitüre samtig
Puderzucker zum Bestäuben

Den Ofen auf 180°C Ober/Unterhitze vorheizen.

Backblech mit Backpapier auslegen.

Mehl, Zucker, Vanillezucker, Zitronenschale und Mandeln mischen; dann Margarine und Mandelmilch unterkneten.

Den Teig in Frischhaltefolie wickeln und 1 h kalt stellen.

Arbeitsplatte mit etwas Mehl bestäuben.

Aus dem Teig kleine Bällchen formen, mit einem Kochlöffelstiel in der Mitte jeweils eine Mulde eindrücken, auf das Backblech legen.

Plätzchen ca. 15 Minuten backen; auskühlen lassen.

Jeweils etwas Konfitüre in die Mulde füllen. Mit Puderzucker bestäuben.

Ich habe gleich die doppelte Menge Teig gemacht und die 2. Hälfte ca. 3 mm ausgerollt und dann normale Plätzchen ausgestochen.

Guten Appetit!

Herzensgrüße
Eure Rike

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.