Weihnachtsbäckerei: Schwarz-Weiß-Kekse und Vegane Zimtsterne

Und wieder empfehle ich Euch zwei Rezepte aus der Weihnachtsbäckerei

Die Schwarz-Weiß-Kekse sind ein Klassiker. Und die Zimtsterne benötigen kein Ei und sind glutenfrei.

SCHWARZ-WEISS-KEKSE

150 g Puderzucker
400 g Mehl
1 Prise Salz
1 Päckchen Vanillezucker
300 g Butter
30 g Kakaopulver
1 Eiweiß zum Bestreichen
Mehl zum Ausrollen
Frischhaltefolie
Backpapier

Puderzucker in eine Rührschüssel sieben.

Mehl, Salz, Vanillezucker und Butter in kleinen Stückchen zufügen. Erst mit den Knethaken des Handrührgerätes, dann mit den Händen zu einem glatten Teig verkneten.

500 g Teig abwiegen und in Frischhaltefolie wickeln. Unter den restlichen Teig Kakao kneten, ebenfalls in Folie wickeln. Beide Teige ca. 1½ h kalt stellen.

Ofen auf 175°C Ober/Unterhitze vorheizen.

Beide Teige jeweils auf bemehlter Frischhaltefolie zu einem dunklen und einem hellen Rechteck (ca. 40×25 cm) ausrollen.

Eiweiß leicht verquirlen und damit den hellen Teig dünn bestreichen. Den dunklen Teig genau darauflegen und vorsichtig von der Längsseite her aufrollen. Rolle ca. 45 Minuten kalt stellen.

Die gut gekühlte Rolle in ca. 0,5 cm breite Scheiben schneiden. Diese auf mehrere mit Backpapier ausgelegte Backbleche legen, dabei etwas Abstand zwischen den Keksen lassen.

Die Bleche nacheinander auf der 2. Schiene von unten 10–12 Minuten backen.

Das fertige Schwarz-Weiß-Gebäck aus dem Ofen nehmen, vorsichtig auf ein Kuchengitter setzen und auskühlen lassen.

 

VEGANE ZIMTSTERNE

375 g Mandeln (gemahlen)
250 g Puderzucker
1 Päckchen Vanillezucker
1 TL Zimt
5 EL Wasser
1 EL Zitronensaft

Für die Glasur:
Puderzucker
Zitronensaft

Mandeln, Zimt, Puderzucker und Vanillezucker miteinander vermengen. Anschließend das Wasser und den Zitronensaft hinzufügen und daraus den Teig für die veganen Zimtsterne herstellen.

Den Teig für etwa eine Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.

Ofen auf 180°C Ober/Unterhitze vorheizen.

Den gekühlten Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ca. 1 cm dick ausrollen. Der Teig kann recht klebrig sein, dann einfach noch etwas mehr Mehl hinzugeben.

Mit einer Ausstechform die Zimtsterne ausstechen und auf ein Backblech mit Backpapier legen. Bei 180°C ca. 8-10 Minuten backen bis sich der Rand leicht bräunlich färbt. Die veganen Zimtsterne sind noch relativ weich, werden aber beim Abkühlen fest.

Für die Glasur den Puderzucker mit Zitronensaft vermischen und am besten mit einer Gabel zerdrücken, sodass keine Klümpchen entstehen. Ist der Guss zu dickflüssig, einfach noch etwa Zitronensaft hinzufügen. Zum Schluss die erkalteten Plätzchen damit bepinseln.

Herzensgrüße
Eure Rike

One thought on “Weihnachtsbäckerei: Schwarz-Weiß-Kekse und Vegane Zimtsterne

  1. Brigitte Kintea

    Hallo liebe Rieke, wollte nur fragen was du mit Mehl meinst. Falls dier Teig zu klebrig ist. Denn in den veganen Zimtsternen konnte ich kein Mehl entdecken. Meinst du da vielleicht die gemahlenen Mandeln? Oder nimmst du Mandel Mehl?
    Liebe Grüße,
    Brigitte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.