Showtime in Paris – Werbung

Pressereise und Gewinnspiel

Paris

Diese Woche habe ich Paris für 2 Tage mal ganz anders erlebt.

Normalerweise ist es für uns ja eher ein zweiter Wohnsitz, und der
Besuch von Sehenswürdigkeiten hält sich somit in Grenzen, da es uns mehr
um das Erleben des französischen Alltags geht.

Wir lieben das gute Essen und unsere Freunde zu treffen, durch die
verschiedene Viertel zu bummeln und immer mal wieder anzuhalten, um ein Glas Wein oder einen leckeren Café crème zu uns zu nehmen.

Deshalb habe ich mich sehr gefreut, diesmal sowohl in einem ganz anderen
Viertel (Champs-Élysèes) zu wohnen als auch völlig neue Restaurants zu
testen. Vor allem aber hat mich das tolle Kulturprogramm interessiert…
einmal etwas hinter die Kulissen zu schauen und bei echten Proben dabei
zu sein, habe ich mir spannend vorgestellt… und genauso war es dann auch
wirklich.

„Showtime in Paris“ – Programm

Was bedeutet nun Showtime in Paris: vom 25. Februar
bis 10. März 2019 gibt es für rund 40 unterschiedliche Show-Events in
Paris das Angebot „buy 1, get 1 free“! Über 5.000 Tickets für Kabarett,
Theater, Komödie, Musicals, Konzerte und Zirkusvorstellungen stehen zur
Verfügung. Alle französischsprachigen Shows sind dank englischer
Übersetzungen für Besucher aus allen Ländern verständlich.

Genau dieses Programm bzw. einen kleinen Ausschnitt davon habe ich mir
in Paris ein wenig genauer angeschaut und erzähl euch jetzt mal… was die
anderen Journalisten und ich so alles erlebt haben in Paris.

Gefahren sind wir von Köln aus mit dem Thalys… ich liebe ja diese Art des Reisens, weil es gerade nach Paris für mich so unkompliziert ist… ich steige daheim in die Straßenbahn und bin schnell am Kölner Hauptbahnhof, von wo aus der Thalys dann abfährt… 3 Std 20 Min später ist man schon am Gare du Nord mitten in Paris. Bei einem Premium-Ticket gibt es auf dieser Fahrt dann noch zweimal etwas zu Essen (französisch), begleitet von Wein oder auch was immer man mag.

Paris Thalys

Diesmal sind wir zu Viert in Köln gestartet und haben die Fahrzeit
genutzt, um uns vorzustellen und uns über unsere Jobs auszutauschen. Ich
lerne ja gerne Menschen aus den unterschiedlichsten Bereichen kennen und finde es sehr inspirierend… mal Einblicke in ganz andere Arbeitsfelder
zu bekommen.

Palais Garnier und Restaurant der Opéra

In Paris angekommen ging es zum Palais Garnier bzw. erstmal, wie sollte
es in Paris zur Mittagszeit auch anders sein, zum Lunch in das Restaurant der Opéra.

Paris Opera

Ein sehr modern eingerichtetes Lokal ganz im Kontrast zur den
eigentlichen Räumen des Palais Garnier. Wir aßen gut und waren somit
gestärkt für eine Besichtigungstour mit einem Guide.

So eine begleitete Besichtigung kann ich wirklich nur empfehlen, die
Räumlichkeiten sind unglaublich schön und etwas Hintergrundinfo zu den
einzelnen Elementen zu bekommen war interessant. Wir hatten das Glück,
bei einer Vorpremiere des neuen Ballettstücks zu zuschauen …es war
schon sehr zauberhaft und auch die Deckenmalerei von Chagall im
eigentlichen Saal gefiel mir sehr gut.

Danach waren wir zu einem Interview mit Olivier Giraud eingeladen, der uns erzählte, wie er damals auf die Idee zu seinem Showprogramm „How to become a Parisian in one hour?“ kam und uns Einblicke in das Programm und sein Leben gab. Es ist eine sehr vergnüglich leicht ironische Betrachtung des typischen Parisers in vielen Bereichen und bestimmt auch als Show sehenswert.

Paris How to become a Parisian

Philharmonie de Paris

Später fuhren wir dann zur Philharmonie de Paris …da wollte ich auch schon länger mal hin und nach diesem Besuch werde ich das auch
nochmal zu einer normalen Vorstellung machen.

Paris Philharmonie Außenansicht
Paris Philharmonie

Wir konnten bei einer privaten Hörprobe dabei sein und haben L‘amour à mort von Manfred de Schumann gehört …zusammen mit dem Orchestre de Paris …eine Lesung mit Musik. Es war ein tolles Erlebnis… der Chor, die Solisten und die Musiker fand ich extrem hörenswert.

Das Besondere an den gesamten Programmen: alles wird mit englischen
Untertiteln versehen und so kann man wirklich den Stücken in den
Theatern und Konzerten problemlos folgen.

Hôtel Rond-Point des Champs-Élysées

Wir haben im Hôtel Rond-Point des Champs-Élysées übernachtet…das in einer kleinen Seitenstraße der Avenue des Champs-Élysées liegt und dadurch sehr ruhig war. Ich habe noch nie in Paris in so einem ruhigen Zimmer geschlafen wie dort. Das Hotel hat neu eröffnet und ist sehr hübsch eingerichtet …leider hatte ich keine Zeit und auch ein keinen Badeanzug eingepackt, um den schönen Spa-Bereich und das Schwimmbad zu testen, mache ich dann bei meinem nächsten Besuch.

Paris Hotel RondPoint

Das Frühstück fanden wir gerade für französische Verhältnisse sehr gut
…man konnte wirklich alles bestellen und wenn man nicht im
Frühstückssaal sitzen wollte, auch gerne alles auf das Zimmer gebracht
bekommen.

Dort lernten wir den Cirque Bormann kennen …wir hatten
ein Interview und erfuhren einiges über das aktuelle Programm Juracirque
was der Zirkus der auf Löwen usw. verzichtet mit Hilfe eines von zwei
Artisten zum Leben erweckten Dinosauriers auf die Beine gestellt hat.
Ich habe die Vorstellung leider nicht gesehen werde es aber versuchen,
wenn wir das nächste Mal mit den Kindern in Paris sind.

Fouquet’s Paris

Danach ging es die Champs-Élysées ein Stück weiter hoch Richtung Arc de
Triomphe zum Essen (wie sollte es auch anders sein) und zur
Vorstellung des Fouquet‘s.

Paris Fouquet Außen
Paris Fouquet

Wir besichtigten die neuen Suiten und ich hätte gleich mit den Anderen
einziehen können…wirklich Luxus pur …Stuck, Spiegel und von
beeindruckender Größe alles in weiß/creme gehalten gepaart mit dunklem
Holz. Ebenso gut hat mir das Essen im Restaurant gefallen…hier war
alles eingerichtet in einem warmen Rot …übrigens die Farbe, die ja
auch für Paris steht und sich durch unsere gesamte Reise zog …vom
Thalys über die Opéra Garnier, das Fouquet‘s bis hin zum
Theatre Ranelagh.

Paris Essen Fouquet

Theatre Ranelagh

Paris Theatre Rike

Nach dem Essen besuchten wir noch ein kleineres Theater, das Theatre Ranelagh mit sehr schönen Räumlichkeiten und sicher auch einen Besuch wert. Auch hier werden die Stücke englisch untertitelt.

Paris Theatre

Das waren also zwei aufregende Tage in Paris für mich ….vielleicht war
ja der ein oder andere Tipp für euch dabei, würde mich freuen.

Gewinnspiel

Und jetzt darf ich noch etwas ganz Besonderes verlosen… mein
Kooperationspartner Thalys stellt mir für euch 2 mal 2
Premiumtickets zur Verfügung …sowohl der Abfahrts- und Ankunftsort wie
auch der Reisetag ist für euch frei wählbar …vielleicht nutzt ihr die
Tickets ja um die „Showtime in Paris“ zu erleben und
spart somit die Thalyskosten und auch noch 1 Ticket bei dem Angebot
…“buy 1, get 1 free“…oder ihr plant euren Hochzeitstag in der Stadt
der Liebe oder einen vorweihnachtlichen Shoppingtripp …ganz egal ihr
entscheidet!!!

Bitte hinterlasst hier einfach einen Kommentar um in den Lostopf zu
hüpfen, ein zusätzliches Los könnt ihr dann bekommen, wenn ihr noch auf
meinem Instagram Feed kommentiert …

Ganz viel Glück…den Gewinner gebe ich am 15.2. hier auf dem Blog unter
einem weiteren Post bekannt.

Herzensgrüße
Eure Rike

49 thoughts on “Showtime in Paris – Werbung

  1. Silvia Schmidt

    Wow! Das hört sich super an und wäre doch was für meinen Mann und mich!
    Vielleicht hab ich ja Glück…

  2. Anita Schusser-Dederichs

    Hallo liebe Rieke. Das ist ja wieder ein toller Erlebnisbericht. Das mach viel Lust auf Paris. Ich war mit meinem Mann vor fast 25 Jahren dort und ich finde, es wird mal wieder Zeit für die Stadt der Liebe ❤. Deshalb hüpfe ich in den Lostopf und versuche mein Glück. ❤

  3. Frauke Kollmann

    Ich bin auch schon zweimal mit dem Thalys für nur einen Tag in Paris gewesen. Das lohnt sich auch, denn man kann gemütlich mit Freundinnen quatschten, dann Powershoppen, dazwischen wunderbar essen und danach ermattet im Zug zurückfahren. Ein Tag komplett raus aus dem Alltag. ♥️

  4. Tanjasliving

    Eine tolle Reise hast du gemacht. Da beneide ich dich ein bisschen drum. Gerne würde ich mit meinem Töchterlein dahin fahren.
    Viele liebe Grüße
    Tanja

  5. Ute

    Ein schöner Bericht über Paris! Unser Jüngster möchte soo gerne mal auf den Eiffelturm, daher würden wir uns sehr über die Karten für den Thalys freuen

  6. Tina Michel

    Das klingt alles sehr sehenswert und macht durch das Lesen jetzt schon Lust es zu erkunden .
    Vielleicht habe ich ja ein bisschen Glück und kann es mit meinem Mann gemeinsam entdecken.

  7. Susan

    Hallo Rike, was für ein schöner Post 🙂 Paris ist einfach wundervoll – ich möchte auch gerne mal wieder hin!
    Liebe Grüße

  8. Andrea

    Liebe Rike,
    Da ich Paris genau so liebe wie du, wäre das natürlich ein ganz toller Gewinn, über den ich mich sehr freuen würde .
    Liebe Grüße und bis hoffentlich bald Andrea

  9. Barbara Haane

    Was für schöne Impressionen deines Besuchs! Ich war seit längerem nicht in Paris und habe jetzt richtig Lust, dort Neues zu entdecken! Und mit dem Thalys fahre ich sehr gerne, es ist soviel entspannter und umweltbewusster als Kurzstreckenflüge.

  10. Helga

    Toller Bericht.
    Paris die Stadt der Liebe. Und da ich meinen Freund von Herzen Liebe würde ich Ihm die Chance geben in Ruhe zu fotografieren..

  11. Melissa

    Ein toller Beitrag! Das macht die Lust auf Paris noch größer, zudem dass ich leider noch nie in Paris war.
    Das wäre eine tolle Überraschung für mich und meinen Partner ❤️

  12. Annika N.

    Wow, das klingt wirklich super schön! Tolle Eindrücke bekommt man durch deinen Blogeintrag!

    Ich war noch nie in Paris und plane gerade mit meinem Partner die erste Reise im Mai. Hotel ist gebucht, Zug noch nicht – das wäre wirklich genau der richtige Zeitpunkt, da wir eh planen, den Zug zu nehmen.

    Liebe Grüße

    Annika

  13. Angela

    Eine Fahrt mit dem Thalys ist wirklich die komfortabelste Art nach Paris zu fahren. Darüber würde ich mich sehr freuen!

  14. Lu

    Schon lange möchte ich mal „richtig“ nach Paris. Zu Studentenzeiten war ich einmal dort. Mitten in der Nacht und nur für ein paar Stunden bevor es weiter ging. Wir sind mit den Koffern durch die Strassen gerannt, um wenigstens den Eiffelturm zu sehen.

  15. Eileen SCHOLTES

    Ich bin eher die Stille Leserin deines Blogs aber ich lese immer wieder gerne und koche auch das ein oder andere Rezept von dir nach.
    Von deinem Linsenseintopf kann mein Sohn gar nicht genug bekommen.
    Und wieder ein gelungener Beitrag.
    Paris dufte ich nur einmal erleben und das ist schon Jahre her.
    Ich hüpfe also diesmal auch sehr gerne in deinen Lostopf
    Liebe Grüße aus dem Saarland
    Von Eileen

  16. Anja Jörg

    Vielen Dank für diesen tollen und mitreißenden Bericht über deinen Presse-Besuch in Paris. Ich habe diese wunderschöne Stadt schon viel zu lange nicht mehr besucht und würde mich wirklich sehr freuen, wenn ich das Quartier Karin, den Place du Tertre, die Galeries Lafayettes, Sacre Coeur und und und ganz bald mal wiedersehen würde ❤️
    Vielen Dank, dass du dieses Gewinnspiel veranstaltest.

  17. Stefan

    Meine Freundin würde ausflippen, wenn ich sie am Vallentinstag statt mit dem üblichen Blumenstrauß mit einer Reise nach Paris überraschen würde

  18. Maristela

    Ein tollen Bericht hast du da geschrieben. Die Fotos machen einem echt Lust auf Frankreich. Jetzt habe ich vielleicht die Chance die ,,Stadt der Liebe“ kennenzulernen. In diesem Sinne: S’il te plaît, fais mon rêve devenir vrai (;

  19. Sylvia

    Liebe Rike,
    ich verfolge Deine Beiträge immer wieder mit großem Interesse und bin wie Du ein großer Fan dieser wundervollen und magischen Stadt. Leider ist es schon wieder viel zu lange her, dass ich in Paris war. Genau genommen ein Jahr und das ist definitiv zu lange ; ) Deshalb würde ich mich freuen, zu den glücklichen Gewinnern der Thalys Tickets zu zählen.
    Mach weiter so mit Deinen Beiträgen!
    Liebe Grüße
    Sylvia

  20. Anja

    Liebe Rike!
    Was für ein toller Bericht! Da bekommt man wirklich wieder Lust auf Paris.
    Unser Sohn hat dort ein halbes Jahr gelebt und hat immer wieder großes Heimweh nach Paris…Er schreibt in zwei Wochen sein erstes Staatsexamen und das wäre die richtige Belohnung für ihn 🙂
    Ich möchte gern mehr von dir lesen.

  21. Nicole Tehrani

    würde mich so so so sehr freuen – ich liebe paris und war doch schon viel zu lange nicht mehr dort . da ich auch aus köln bin, ist es für mich ebenso easy mit dem thalys nach paris zu kommen. quasi ab nippes nur einmal umsteigen bis paris 🙂

  22. Alexandra Specht

    Ich würde mit dem Gewinn super gerne meine Mama überraschen, die ein großer Fan von Dir ist. ❤️

  23. Hendrik

    Paris oder wieviele Restaurantreservierungen passen in ein langes Wochenende.
    Das will ich ausprobieren.
    Mit meiner Frau.
    LG nach Kölle

  24. H.Uhlmann

    Wundervolle Bilder und Eindrücke, die du mit uns teilst. Ich war leider noch nie in Paris, aber die Gelegenheit , mit meinem Mann die Flitterwochen nachzuholen, wäre dafür wie gemacht.

  25. Rosa

    Ein sehr informativer Bericht. Folge Dir seit shopping queen und bin immer wieder begeistert, dass du uns an Deinem Leben teilnehmen lässt. Sonnige Grüße aus Düsseldorf. Rosa

  26. Britta M. J.

    Liebe Rike, seit ich deinem Blog und deinem Instagram Profil folge, überlege ich schon die ganze Zeit mal wieder die schöne Stadt der Liebe zu besuchen.
    Da mein Mann und ich nicht gern fliegen, wäre es die perfekte Gelegenheit mal eine Zugreise mit dem Thalys auszuprobieren. Gern bin ich dabei, liebe Grüße

  27. Tina

    Liebe Rike, Paris hat schon seit ein paar Jahren einen festen Platz in meinem Herzen (auch meine Tochter ist bereits mit dem Parisvirus infiziert ). Einen schönen Abend in der Philharmonie und der Oper zu verbringen, steht ganz oben auf unsere to-do-Liste.
    Liebe Grüße Tina

  28. Renate

    Ich würde mich so gerne freuen, wenn ich mal wieder nach Paris fahren könnte. Und meine Begleitung würde sich auch riesig freuen!

    Viele Grüße
    Renate

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.